panta rhei – Alles fließt!

Heraklitische Lehre | Platon | Simplikios

Es handelt sich hierbei um mein Arbeitsdokument zu meiner Reiseplanung. Hatten bisher nur meine Patrons und enge Freunde und Familie Zugriff auf diese Daten, steht meine Reiseplanung nun jedem zur Verfügung, der sich dafür interessiert. Die ganze Planung mache ich aber eigentlich nur zur Beruhigung meiner Nerven. Die Reise gehe ich ganz prozessorientiert an und weiß eigentlich nur, dass ich Richtung Osten fahre werden und bestimmte Länder leider meiden muss.

Stand: 22. Februar 2022

Etappe #1
Etappe #2
Etappe #3
Etappe #4
Etappe #5
Etappe #6
Etappe #7
Etappe #8

Etappe #1

Von Saarbrücken nach Venedig – Das Tor zum Orient

  • Reisedauer: 2 Wochen

  • Reisezeit: März

  • Länder: Deutschland, Frankreich, Österreich, Italien

  • Besondere Impfungen: Keine

  • Besondere Einreisebedingungen: EU

Die Strecke führt auf dem einfachsten Weg zum Bodensee. Von dort aus geht es in Teilen über den Bodensee-Königssee-Radweg über Garmisch nach Innsbruck. Wenn die Wetterverhältnisse passen geht es über ein kleine Schleife über den Reschenpass zur Grenze nach Bozen in Italien.  Danach geht es zum Endspurt zum Etappenziel Venedig.

Kennzahlen

  • Höhenmeter in m / Strecke in km: 8,70 

Reisewetter

Mit Klick auf den Ortsnamen öffnet sich das Klimadiagramm in einem neuen Fenster / Tab

Saarbrücken

5,2 °C | 65mm

Innsbruck

4,7 °C | 46mm

Bozen

8,1 °C | 45mm

Venedig

7,9 °C | 57mm

Etappe #2

Von Venedig nach Istanbul

  • Reisedauer: 6-8 Wochen

  • Reisezeit: März – April

  • Länder: Italien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Albanien, Griechenland, Türkei

  • Besondere Impfungen: FSME

  • Besondere Einreisebedingungen: EU und Einreiseabkommen EU mit der Türkei

Teil-Etappen:

  • 2.1 Venedig – Budva (Montenegro) | ~1.000km
    Ab Venedig hoffe ich darauf, dass sich das Klima mehr in Richtung „Theo-Temperaturen“ entwickelt. Mein Wohnfühltempemperatur beginnt eigentlich erst so ab 15 Grad Außentemperatur. Von der Route durch den Balkan entlang an der adriatischen Küste träume ich schon seit Jahren.
  • 2.2 Budva – Athen (Griechenland) | ~1.000km
    Im der zweiten Teil-Etappe werde ich einmal quer durch Griechenland reisen um dann in Athen das obligatorische Fahrradfoto an der Akropolis aufnehmen zu können :-)
  • 2.3 Athen – Istanbul (Türkei) | ~1.300km
    Der letzte und längste Streckenabschnitt führt mich durch den Osten Griechenlands, an der Ägäis entlang bis nach Istanbul wo ich am Bosporus Europa hinter mir lassen werde.

Kennzahlen

  • Höhenmeter in m / Strecke in km: 10,64

Reisewetter

Mit Klick auf den Ortsnamen öffnet sich das Klimadiagramm in einem neuen Fenster / Tab

Split

13,9 °C | 66mm

Ioannina

12,6 °C | 76mm

Athen

15,4 °C | 29mm

Istanbul

16,5 °C | 31mm

Etappe #3

Von Istanbul nach Tiflis (Georgien)

  • Reisedauer: 6-8 Wochen

  • Reisezeit: Mai – Juni

  • Länder: Türkei, Georgien

  • Besondere Impfungen: FSME, Tollwut

  • Besondere Einreisebedingungen: Deutscher Reisepass für Georgien

Teil-Etappen:

  • 3.1 Istanbul – Antalya | ~1.600km
    Ab Istanbul wird meine Reiseplanung immer unschärfer. Die Grundidee, ist bei schönstem Wetter eine großzügige Rundreise durch die Türkei zu machen. Derzeit habe ich eine Runde durch den Süden geplant. Grundsätzlich ist aber auch eine kürze Route durch den Norden via der Hauptstadt Ankara denkbar.
  • 3.2 Ankara – Ordu (Nordküste) | ~1.300km
    Einmal quer durch das Land bedeutet aber auch, einmal rund 16.000 Höhenmeter!
  • 3.3 Ordu – Tiflis (Georgien) | ~700km
    Entlang der Küste des Schwarzen Meeres fahre ich über die georgische Grenze zur Hauptstadt von Georgien und Partnerstadt meiner Heimat Saarbrücken.

Kennzahlen

  • Höhenmeter in m / Strecke in km: 11,36

Reisewetter

Mit Klick auf den Ortsnamen öffnet sich das Klimadiagramm in einem neuen Fenster / Tab

Istanbul

16,5 °C | 31mm

Ankara

15,6 °C | 54mm

Samsun

20 °C | 45mm

Tiflis

21,3 °C | 68mm

Etappe #4

Von Tiflis nach Teheran und Isfahan (Iran)

  • Reisedauer: 4 Wochen

  • Reisezeit: Juni / Juli

  • Länder: Türkei, Georgien, Armenien, Aserbaidschan, Iran

  • Besondere Impfungen: FSME, Tollwut, Hepatitis A

  • Besondere Einreisebedingungen: e-Visa und Visa „on arrival“

Die finale Reiseroute und die zur bereisenden Länder entscheide ich auf Basis der politischen Lage vor Ort. Insbesondere Georgien, Armenien und Aserbaidschan muss dann nochmal in Hinsicht auf die Situation in Bergkarabach neu bewerten. Im Zweifelsfalls reise ich wieder hier geplant über Armenien zurück in die Türkei und reise dann in den Iran ein. Die aktuelle Situation rund um die Corona-Pandemie ermöglicht derzeit sowieso keine Einreise auf dem Landweg in den Iran für deutsche Staatsangehörige.

Kennzahlen

  • Höhenmeter in m / Strecke in km: 8,60

Reisewetter

Mit Klick auf den Ortsnamen öffnet sich das Klimadiagramm in einem neuen Fenster / Tab

Tiflis

21,3 °C | 68mm

Täbris

25,6 °C | 4mm

Teheran

30 °C | 3mm

Yazd

32,4 °C | 0mm

Etappe #5

Von Teheran über Samarkand (Usbekistan) nach Duschanbe (Tajikistan)

  • Reisedauer: 4 Wochen

  • Reisezeit: Juli / August

  • Länder: Iran, Turkmenistan, Usbekistan

  • Besondere Impfungen: FSME, Typhus, Tollwut, Hepatitis A/B, Masern

  • Besondere Einreisebedingungen (Turkemenistan): Transitvisum (5 Tage Visum für 500km Wüste)

    Besondere Einreisebedingungen (Usbekistan): Deutscher Reisepass (30 Tage Visum)

In Teheran muss ich die Visa für Turkmenistan und wahrscheinlich auch für China beantragen. Turkmenistan ist ein kleines Abenteuer für sich. Wahrscheinlich werde ich dort aber nur die 5 Tage verbringen dürfen, die mir das Visum erlaubt. Nach Usbekistan geht es zu einem Highlight der Reise: Dem Pamir-Highway.

Kennzahlen

  • Höhenmeter in m / Strecke in km: 4,53

Reisewetter

Mit Klick auf den Ortsnamen öffnet sich das Klimadiagramm in einem neuen Fenster / Tab

Mashhad

24,6 °C | 1mm

Aschchabad

28,7 °C | 1mm

Samarkand

24,2 °C | 0mm

Duschanbe

24,9 °C | 1mm

Etappe #6

Von Samarkand nach Karakol (Kirgisistan) über den Pamir Highway

  • Reisedauer: 4 Wochen

  • Reisezeit: Juli / August

  • Länder: Usbekistan, Tadjikistan, Kirgisistan

  • Besondere Impfungen: FSME, Typhus, Tollwut, Hepatitis A/B, Japanische Enzephalitis, Cholera, Meningitis

  • Besondere Einreisebedingungen:

Für den Pamir-Highway wird die Wetterplanung sehr wichtig. Eigentlich will ich hier spätestens im August unterwegs sein. Im September kann es auf 4.000km schon sehr kalt werden. Der nächste Streckenabschnitt durch die Taklamakan in China wird auch nicht unbedingt wärmer, je näher ich den Wintermonaten komme.

Kennzahlen

  • Höhenmeter in m / Strecke in km: 13,55

Reisewetter

Mit Klick auf den Ortsnamen öffnet sich das Klimadiagramm in einem neuen Fenster / Tab

Samarkand

24,2 °C | 0mm

Duschanbe

24,9 °C | 1mm

Bischkek

23,1 °C | 12mm

Almaty

22,1 °C | 26mm

Etappe #7

Von Xinjiang (China) nach Gansu – China Teil 1

  • Reisedauer: 8 Wochen

  • Reisezeit: September / Oktober

  • Länder: China

  • Besondere Impfungen: Masern, Tetanus, Typhus, Tollwut, Hepatitis A/B, Japanische Enzephalitis

  • Besondere Einreisebedingungen:

    • Beantragung über Visa-Agentur von Unterwegs (Zusätzlicher Reisepass)
    • China

Die Provinz Xinjiang wird mit der Taklamakan Wüste sicherlich eine der größten Herausforderungen meiner Reise.

Kennzahlen

  • Höhenmeter in m / Strecke in km: 4,62

Reisewetter

Mit Klick auf den Ortsnamen öffnet sich das Klimadiagramm in einem neuen Fenster / Tab

Hotan

12,5 °C | 1mm

Urumtschi

7,8 °C | 22mm

Jiuquan

10 °C | 14,7mm

Cheng du

11,9 °C | 17mm

Etappe #8

Von Longxi nach Hanoi (Vietnam) – China Teil 2

  • Reisedauer: 4 Wochen

  • Reisezeit: November / Dezember

  • Länder: China

  • Besondere Impfungen: Masern, Tetanus, Typhus, Tollwut, Hepatitis A/B, Japanische Enzephalitis

  • Besondere Einreisebedingungen:

    • Beantragung über Visa-Agentur von Unterwegs (Zusätzlicher Reisepass)
    • China

Die Sache mit dem Klima bleibt spannend. Die Durchschnittstemperaturen der hier verlinkten Klimatabellen können zu Verwirrungen führen. Beispiel Kunming: Die Tagesdurchschnitsstemperatur liegt hier bei 15 Grad. Da die Temperatur in der Nacht weit unter den Gefrierpunkt fallen kann, sinkt die Gesamtdurchschnittstemperatur auf 7,9 Grad.

Das ist jetzt keine höhere Mathematik, erklärt aber warum die Durchschnittstemperatur so weit im Süden, noch so niedrig ist.

Kennzahlen

  • Höhenmeter in m / Strecke in km: 12,2

Reisewetter

Mit Klick auf den Ortsnamen öffnet sich das Klimadiagramm in einem neuen Fenster / Tab

Cheng du

11,9 °C | 17mm

Kunming

7,9 °C | 15mm

Hanoi

?? °C | ??mm

Coming soon:

#9 – Round trip South-East-Asia

Ho-Chi-Minh-City